Denkmal nach Carunglück, Probleme mit Wachstumsbeschränkung

Beiträge

  • Gedenkfeier mit Opferfamilien und Rettungskräften in Siders

    Am dritten Jahrestag des tragischen Busunglücks am 13. März 2012 in Siders haben die Walliser Behörden die Angehörigen und Rettungskräfte zu einer Gedenkfeier eingeladen. Ein neues Denkmal erinnert an den Tod von 22 Kindern und 6 Erwachsenen. SRF-Korrespondentin Ruth Seeholzer berichtet für «Schweiz aktuell» von der Gedenkfeier und spricht mit Jean-Michel Cina, dem Präsidenten des Walliser Staatsrates, über das tragische Ereignis.

  • PUK untersucht Mord an Genfer Sozialtherapeutin

    Mit deutlicher Mehrheit stimmte gestern das Genfer Kantonsparlament der Einsetzung einer parlamentarischen Untersuchungskommission PUK im Fall Adeline zu. Die aus 15 Mitgliedern bestehende Kommission soll untersuchen, wie es zum Drama kommen konnte. Im September 2013 hatte ein Häftling auf Freigang die Sozialtherapeutin getötet.

  • Umstrittene Wachstumsbremse

    Fünf Tage nach einer Gemeindeabstimmung in Hochdorf LU bangt das Baugewerbe um Aufträge. Das Stimmvolk hat einer Wachstumsbremse zugestimmt. Die Bevölkerungszahl darf jährlich nur noch um 0,7 Prozent steigen. Ob und wie der Volkswille umgesetzt werden kann, bleibt aber weiterhin unklar.

  • 200 Jahre Tradition und Herzblut

    Die Inhaber des kleinen Fachgeschäfts „Mode H.R. Peter“ feiern das 200-jährige Jubiläum ihres Betriebes. Stets in Familienbesitz überdauerte der kleine Schneider- und Modeladen in Stäfa sechs Generationen.