Drogenfang, Quecksilber-Affäre, Schwarzer Trüffel

Beiträge

  • Spektakulärer Drogenfang

    Im Kanton Zug hat die Polizei Heroin im Wert von rund 10 Millionen Franken beschlagnahmt. Die Behörden sprechen vom grössten Betäubungsmittelverfahren, das es im Kanton Zug je gab. 15 Personen wurden festgenommen.

  • Stellenabbau bei der NZZ

    Die Neue Zürcher Zeitung gibt den Standort der Druckerei in Schlieren ZH auf. Die Zeitungen NZZ und NZZ am Sonntag werden neu vom Tamedia-Verlag gedruckt. Bis zu 125 Stellen gehen verloren.

  • Neue Dimension in Quecksilber-Affäre

    Bisher konzentrierte sich die Quecksilber-Verschmutzung vor allem auf das Gebiet des Grossgrundkanals, in den das Chemieunternehmen Lonza von 1930 bis in die 1970er-Jahre Quecksilber abgeleitet hatte. Letzte Woche informierte die Lonza darüber, dass nun auch das Wohngebiet Bäret mitten in Visp betroffen ist. Der Gemeindepräsident zeigt sich betroffen über die neue Entwicklung. Die Leute in Visp seien vor allem besorgt, weil die Grundstücke an Wert einbüssen könnten.

  • Nachrichten

    GE: Brandstiftung vermutet GE: Ebola Patient geht es besser

  • Brotsack gegen Gewalt

    Mit einer speziellen Aktion möchten Fachstellen in der Zentralschweiz die Opfer von häuslicher Gewalt erreichen. Zum heutigen Tag gegen Gewalt an Frauen werden in Bäckereien in den Kantonen Luzern und Zug 200'000 Brote in Papiertüten verkauft, mit Notfalladressen und dem Slogan «Häusliche Gewalt kommt bei uns nicht in die Tüte».

  • Kann St. Gallen seine Spitäler modernisieren?

    Im Kanton St. Gallen wird am 30. November über sechs Bauvorlagen abgestimmt, die Ausgaben von 930 Mio. Franken auslösen würden: Geplant sind Neubauten oder Sanierungen für das Kantonsspital, das Kinderspital sowie die Regionalspitäler Altstätten, Grabs, Linth und Wattwil.

  • Trüffelmarkt in Murten

    Knapp unter der Erde wächst ein ganz spezieller Pilz: Der Trüffel. Der schwarze Schweizer Trüffel wir immer beliebter und ist der Renner am 2. Murtener Trüffelmarkt.