Durchschlag Ceneri-Tunnel, Debatte um private Internetnetnutzung

Beiträge

  • Erstes Teilstück des Ceneri-Basistunnels durchbrochen

    Ein grosser Tag für die Neat, die neue Eisenbahn-Alpentransversale: Um 12 Uhr mittags fand der erste Durchschlag im Ceneri-Basistunnel statt. Die Aufregung unter den Mineuren war gross. Die Reportage und Katharina Locher im Gespräch mit Alptransit-Chef Renzo Simoni.

  • Scharfer Angriff mit anonymen Flugblättern

    In Hunderttausenden Briefkästen im Kanton Zürich lagen gestern Flugblätter, welche vor einer Wahl der CVP-Regierungsratskandidatin Silvia Steiner warnen. Steiner verurteile die Sterbehilfe und dürfe deshalb nicht in die Regierung einziehen. Die Attackierte hat Strafanzeige eingereicht und das Vorgehen anlässlich einer Pressekonferenz verurteilt.

  • Nachrichten

    SO: Taxifahrer verletzt BL: SP-Präsidentin Pia Fankhauser tritt per sofort zurück

  • Brisante Debatte

    Das Luzerner Kantonsparlament fordert Aufklärung und konkrete Massnahmen, damit Kantonsangestellte das Internet bei der Arbeit weniger für private Zwecke nutzen. Ein Bericht brachte ans Licht, dass am Arbeitsplatz sogar Pornos konsumiert wurden.

  • Nachrichten

    BE: Auto in Biel komplett ausgebrannt BS: Fleischschmuggler mit über 600 Kilo erwischt

  • Kunsthaus Baselland zieht auf das Dreispitzareal

    Das Kunsthaus Baselland soll umziehen - und zwar von Muttenz nach Münchenstein auf das Dreispitz-Areal, direkt auf der Kantonsgrenze. Das Basler Architekturbüro Buchner Bründler hat einen Architekturwettbewerb für die Gestaltung des neuen Kunsthauses gewonnen. Gebaut werden könnte ab 2017, allerdings fehlt noch das Geld. Gerechnet wird mit rund 7 Millionen Franken.

  • Sommerjob an der Raststätte

    Für das Sommerprojekt zur Autobahn A1 sucht «Schweiz aktuell» Freiwillige, die 3 Wochen lang an der Raststätte Würenlos arbeiten. Haben Sie Lust, den Sommer an der Autobahn zu verbringen, neue Bekanntschaften zu machen und die ganz spezielle Welt der Autobahnraststätte kennenzulernen? Dann melden Sie sich an.

    Mehr zum Thema