Engpass Berner Sozialdienste, Federermania

Beiträge

  • Die Berner Sozialstellen sind überlastet

    Die Wartezeiten In Berner Sozialämter sind lange. Ein Grund dafür ist die Einführung der neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde. Sie sorgt bei den Sozialdiensten für viel Mehrabeit. Der regionale Sozialdienst Belp hat nun Alarm geschlagen und an alle Klienten einen Brief geschrieben, mit der Aufforderung, sie nur in Ausnahmefällen zu kontaktieren. Denn in Belp wartet man seit Monaten auf den Entscheid, ob neue Stellen bewilligt werden. Die Berner Gesundheits- und Fürsorgedirektion räumt eine Verzögerung ein und verspricht der Entschied komme Ende Sommer.

  • Nachricht

    OW: Absturz Kägiswil: Es war ein Schnupperflug

  • Federer lässt Kassen klingeln

    Roger Federer ist am Tennisturnier in Gstaad bereits ausgeschieden. Die Tatsache jedoch, dass er hier spielt, liess die Hotelbuchungen sprunghaft ansteigen, und der Ticketabsatz stieg um bis fast 200 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nach seinem frühen Ausscheiden hoffen die Restaurant- und Hotelbesitzer, dass die Gäste nicht vorzeitig abreisen.

  • Warum tun sie sich das Älpler an?

    Es herrscht nachdenkliche Stimmung auf der Alp Malbun. Der harte Alltag bringt Entbehrungen mit sich. Älpler Ueli liebt seine Arbeit im Käsekeller zwar heiss. Er ist sich aber auch bewusst, dass er kaum Zeit hat für seine Kinder, obschon sie dauernd in seiner Nähe sind. Rinderhirte Christian Lusti vermisst seine Frau, die er monatelang nicht sieht. Und Knecht Oliver Bono bereitet es mittlerweile körperliche Schmerzen, jeden Morgen um 3 Uhr aufzustehen.

    Mehr zum Thema