Explosion Aarberg, Asbest Pfingstweid, Ausgehverbot Wohlen

Beiträge

  • Toter bei Explosion

    Im Heizungskeller einer Autogarage hat es in Aarberg BE eine Explosion gegeben. Ein 59-jähriger Angestellter wurde tot geborgen.

  • Geringe Gefahr für Zivilschützer

    Zürcher Zivilschützer sind letzten Herbst beim Rückbau von Familiengarten auf Asbest gestossen. Ein Gutachten der SUVA besagt jetzt, dass die 75 Männer nur einem sehr geringen gesundheitlichen Risiko ausgesetzt waren. Trotzdem übernimmt die Stadt die Kosten für medizinische Untersuchungen.

  • Langsame Fähre

    Französische Grenzgänger, welche in Lausanne arbeiten, pendeln von Thonon-les-Bain oder Evian mit dem Schnellboot über den Genfersee. Die 125plätzige «Navibus» bewältigen jedoch den Ansturm nicht mehr und werden im April durch grössere Schiffe ersetzt. Der Haken daran: Sie fahren nur noch halb so schnell. Für viele Pendler eine Katastrophe.

  • Nachricht

    BS: Anonyme Anzeige gegen Abgangsentschädigung

  • Kampfansage an Zürcher Taxis

    Ein Deutsches Unternehmen bietet rund um Zürich einen Limousinen-Service an, der nur wenig teurer als eine Fahrt mit dem Taxi ist. Die Zürcher Taxifahrer fürchten um ihre Existenz.

  • Nachrichten

    TG: Polizei deckt Drogenhandel in grossem Stil auf ZH: Wildnispark Langenberg: Jungbären verdrängen grossen Bruder BS: Polizist im Fasnachtstreiben von Betrunkenen verletzt

  • Ausgehverbot in Wohlen

    Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sollen am Abend nach 10 Uhr nicht mehr draussen sein. Die Gemeinde Wohlen bei Bern will in ihrem neuen Polizeireglement eine entsprechende Bestimmung einbauen. Dies zum Schutz der Kinder, wie der Gemeindepräsident sagt. Die Juso kritisiert, das geplante Reglement setze zu stark auf Repression und zu wenig auf Prävention.