Fahndungserfolg, Unwetter, kein Bistum Zürich

Beiträge

  • Vierfachmord von Rupperswil geklärt

    Der 33jährige mutmassliche Täter von Rupperswil ist geständig, er wurde gestern verhaftet. Seine Motive für den brutalen Vierfachmord waren offenbar finanzieller und sexueller Art. Der mutmassliche Täter wohnte im gleichen Dorf wie die Opfer. Laut Polizei plante er weitere Taten.

  • Unwetter fordert Todesopfer

    In Linthal GL hat eine Schlammlawine einen Bauarbeiter mitgerissen und verschüttet. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden. Otmar Seiler spricht live vor Ort mit dem Rettungschef über die mehrstündige Suchaktion. In mehreren Kantonen haben die starken Regenfälle Schäden verursacht.

  • Nachrichten

    GE: Mann erschiesst Frau auf offener Strasse

  • Korb für Bistum Zürich

    Eine mögliche Abspaltung vom Bistum Chur ist bei den Zürcher Katholiken schon lange Thema wegen Spannungen zwischen modernen und konservativen Katholiken. Darüber hat der Churer Bischofs Vitus bei 900 Kirchenfunktionären eine Umfrage durchgeführt. Diese hat ergeben, dass eine Mehrheit eigentlich kein eigenes Bistum Zürich will.

  • Darbellay einstimmig nominiert

    Die CVP nominierte gestern Christophe Darbellay als Staatsratskandidat für die Wahlen im Kanton Wallis im nächsten März. Der langjährige Parteipräsident Darbellay weibelte bereits seit einem halben Jahr für seine Nomination. Dieses Vorgehen löste parteiintern Kritik aus, doch nach der gestrigen Nomination sind die Wogen geglättet.