Graue Wölfe, Bergbahnstreit, Eisfischen

Beiträge

  • Widerstand gegen Grossanlass der «Grauen Wölfe»

    Eine Veranstaltung der «Grauen Wölfe» in Reinach BL sorgt für heisse Köpfe. Linke Politiker fordern ein Verbot, weil sie Pro-Erdogan-Propaganda erwarten. Und Sabine Dahinden spricht mit Maurus Reinkowski, Professor für Islamwissenschaft, über die Bedeutung der «Grauen Wölfe».

  • Bahn-Unglück war «unvorhersehbar»

    Die Rhätische Bahn trifft keine Schuld, dass ein Zug im August 2014 bei Tiefencastel GR entgleiste. Das zeigt der Untersuchungsbericht, der heute veröffentlicht wurde. Es wird der RhB aber empfohlen, die mobile Kommunikation und damit die Alarmierung zu verbessern.

  • Nachrichten

    GE: Universität Genf lanciert Weiterbildung für Imame / TG: Acht Königspythons über die Grenze geschmuggelt

  • Streit um «Rellerli»-Bergbahn

    Die Bergbahnen Gstaad BE haben dem Milliardär Ernesto Bertarelli das «Rellerli» verkauft, um sich so vor dem Konkurs zu retten. Der Bahnbetrieb soll nun eingestellt werden. Dagegen regt sich neuer Widerstand.

  • Schlaflose Nächte wegen Rohrbruch

    Innert 24 Stunden brach in einem Quartier in Frauenfeld TG gleich zweimal hintereinander das Wasserleitungsrohr. Die Anwohner mussten ihr Hab und Gut in Keller und Garage entsorgen, darunter viele geliebte Erinnerungsstücke.

  • Eisfischen auf dem Silsersee

    Der Silsersee GR wird um eine Attraktion reicher: Eisfischen ist ein Novum im Kanton Graubünden. Das zweijährige Pilotprojekt soll den Bestand der Namaycush-Fische im Silsersee reduzieren und als touristisches Nischenprodukt dienen.