Handschlag-Zwang, Arbeitsausbeutung, musikalische Reise

Beiträge

  • Handschlag wird zur Pflicht

    An der Sekundarschule Therwil BL müssen die beiden muslimischen Jungen, die sich aus religiösen Gründen geweigert hatten, ihrer Lehrerin die Hand weiter zu geben, dies in Zukunft wieder tun. Deren Eltern werden sonst mit bis zu 5‘000 Franken gebüsst oder sie selber werden im Extremfall vorübergehend von der Schule ausgeschlossen.

  • Neues Steuersystem

    Im Kanton Schwyz hat das Parlament ein neues Steuersystem beschlossen. Die Flat Rate Tax soll ab 2017 Mehreinnahmen von 125 Millionen Franken bringen. Das Volk stimmt im Herbst über die Änderung ab.

  • Nachrichten

    BE: Stadt macht Anzeige nach Krawallen ZH: GPK des Kantonsrats schützt SP-Regierungsrat Mario Fehr UR: «Fall Ignaz Walker» hat politisches Nachschpiel

  • Arbeitsmigranten - ausgenutzt und um Lohn geprellt

    In der Schweiz leben und arbeiten bis zu 105`000 Personen ohne Aufenthaltsbewilligung. Statistiken belegen, dass diese in steigender Zahl von hiesigen Arbeitgebern ausgebeutet werden. Die Stadt Bern hat reagiert und schickt die Fremdenpolizei und die Arbeitsmarktkontrolle seit einem Jahr gemeinsam auf Razzia - mit Erfolg.

  • Neuenburger Musiker ersingt sich Tour-de-Suisse

    Von selbst komponierter Musik leben, zumindest für einen Monat: Simon Frenkel aus La Chaux-de-Fonds NE gibt gegen Kost und Logis Gratis-Konzerte. Sein Ziel ist, in 26 Tagen alle 26 Schweizer Kantone zu besuchen.