Heilerprozess, Abriss der Kantine nach Amoklauf Menznau

Beiträge

  • Heilerprozess

    Heute beginnt am Regionalgericht in Bern der Prozess gegen den selbsternannten Heiler, der mutmasslich 16 Menschen mit HIV infiziert hat. Der Prozess findet in zwei Räumen statt – dies auf Wunsch der Zeugen, die dem Musiklehrer nicht begegnen wollen. Der Prozess dauert voraussichtlich zwei Wochen. SRF-Korrespondent Christof Schneider ist vor Ort.

  • Vorbelasteter Gesetzeshüter

    Daniel Blumer, der künftige Kommandant der Zürcher Stadtpolizei, ist ein Verkehrssünder. Dem 56-jährigen droht der Entzug des Führerausweises, weil er mehrmals gegen die Verkehrsregeln verstossen hat.

  • Tatort abgerissen

    Nach der Bluttat in Menznau läuft die Produktion beim Holzverarbeiter Kronospan wieder auf Hochtouren. Doch nicht allen Angestellten fällt es leicht, an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Die Kantine - der Tatort der Schiesserei - wird im Eiltempo abgerissen.

  • Nachrichten

    TG: Brandursache in Arbon weiterhin unklar SO: SVP verzichtet auf Regierungsratswahlen GR: Radio Grischa erhält definitive Konzession

  • Ärztemangel

    Im Kanton Jura möchten immer mehr Allgemeinpraktiker in Rente gehen, immer weniger junge Ärzte wollen sich hier niederlassen. Grund genug für die jurassischen Kantonsbehörden, Massnahmen zu ergreifen.

  • Lawinenniedergang auf Alphütte

    Eine Lawine teilte am Sonntagnachmittag in Grindelwald eine Hütte in zwei Teile und verschob sie fünf Meter talwärts. Der Hüttenbesitzer konnte sich und eine Frau in letzter Sekunde retten.