Hochwasser Tessin, modernstes Jugendgefängnis, Trend Geissenmilch

Beiträge

  • Wetterberuhigung im Tessin

    Dank einer Wetterberuhigung nach drei Tagen Dauerregen können die Behörden im Tessin kurz aufatmen. Dennoch gibt es noch keine Entwarnung. Schon am Wochenende folgen neue Regenfälle.

  • Unterwegs mit dem Schadenexperten

    Im Tessin in den Städten Ascona und Locarno ist die Lage durch das Hochwasser prekär. Schadenexperten der Basler Versicherung machen sich einen ersten Eindruck von der Situation und schauen, wo präventiv noch etwas getan werden kann. An anderen Orten ist schon klar: die Schäden durch die Überschwemmung sind gross.

  • Nachrichten

    NE: Philae schickt Fotos aus dem All GR: Widerstand gegen die Zweitwohnungssteuer in Silvaplana

  • Massnahmezentrum Uitikon

    Das Massnahmenzentrum Uitikon im Kanton Zürich hat die fünfjährigen Bauarbeiten abgeschlossen. Nach der Sanierung sowie dem Um- und Erweiterungsbau ist es nun das modernste Jugendgefängnis der Schweiz. Michael Weinmann blickt hinter die Gitter.

  • Nachrichten

    TI: Bürgerliche sind gegen zweite Röhre am Gotthard BS: Schiesserei bei Basel

  • Die schwierige Suche nach neuen Ziegenmilch-Lieferanten

    Mathias Koch verarbeitet in seinem Betrieb in Gonten AI Ziegenmilch aus der Region. 28 Ziegenhalter liefern bei ihm Milch ab. Weil die Produkte bei den Konsumenten sehr gefragt sind, könnte Koch die Produktion verdoppeln. Doch die Suche nach neuen Milch-Lieferanten ist schwierig.

  • Der Braunbär ist wieder eingefangen

    Besucher des Waadtländer Zoos Servion staunten nicht schlecht, als gestern ein Braunbär aus seinem Gehege auszog um durch die Anlage zu spazieren. Pfleger konnten das 200 Kilogramm schwere Tier glücklicherweise wieder einfangen.