Imam angeklagt, Motocross auf Stadtgebiet, Schnee im Sommer

Beiträge

  • Anklage gegen Winterthurer Imam

    Bereits im November wurde im Rahmen einer Razzia in der umstrittenen An’Nur-Moschee Winterthur ein Äthiopischer Imam festgenommen. Nun hat die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft Anklage erhoben: Der Prediger soll zu Verbrechen und Gewalttätigkeiten aufgerufen haben.

  • Frustrierter Gemeindepräsident tritt zurück

    Seit Jahren kämpft der Gemeindepräsident von Uerkheim für einen Hochwasserschutz, doch sein Projekt wird zweimal an der Urne abgelehnt. Vor einem Monat verwüstet dann ein Jahrhundert-Hochwasser sein Dorf. Jetzt glaubte er sich endlich am Ziel - doch wieder opponieren Stimmbürger gegen das neue Hochwasserschutzprojekt. Jetzt hat er genug und tritt ab.

  • Motocrossrennen sorgt für Diskussionen

    In Frauenfeld findet am Wochenende zum zweiten Mal der MXGP der Motocrossfahrer statt. Die Veranstalter würden gerne eine permanente Rennstrecke bauen. Dagegen wehren sich die Anwohner. Sie befürchten, dass das Areal dann auch zu einer Trainingsstrecke wird.

  • Nachrichten

    SH: CSS zieht um VS: Quecksilbersanierung GE: Legionellen-Ausbruch

  • Knatsch auf der Aare-Insel

    Familie Antener bangt um ihre Existenz auf der Aare-Insel. Seit über 100 Jahren lebt die Solothurner Bauernfamilie Antener auf einer kleinen Insel in der Aare. Nun will sie den Hof umbauen und gerät dabei in einen Konflikt mit den Behörden.

  • Schnee im Sommer

    Mitten in den Hundstagen, der eigentlich heissesten Zeit des Sommers, schneit es. Einzelne Alpenpässe mussten zwischenzeitlich gesperrt werden. Auf dem Furkapass spricht Bigna Silberschmidt mit Ambros Müller. Dieser ist zuständig für den Strassenunterhalt im Urner Oberland.