Inländervorrang Tessin / Schneekanonen / abgeschnittenes Bristen

Beiträge

  • Unsichere Zukunft für das Spital Heiden

    Das Spital im Kanton Appenzell Ausserrhoden ist im vergangenen Jahr weiter in die roten Zahlen gerutscht: Das Defizit liegt mit 6,8 Millionen Franken fast zwei Millionen höher als noch 2015. Ungewiss ist, ob die Frauenklinik erhalten bleibt.

  • Knifflige Aufgabe

    Eine Spezialkommission des Tessiner Grossen Rates sucht Vorschläge für die Umsetzung der Initiative «Prima i nostri». Bis jetzt hat sie vor allem staatliche Institutionen unter die Lupe genommen. Doch nicht alle Vorschläge scheinen tauglich.

  • Ineffiziente Schneekanonen

    Schneekanonen und Schneilanzen verbrauchen viel Wasser für die Schneeproduktion. Eine neue Studie des SLF (Institut für Schnee- und Lawinenforschung) zeigt nun, das bis zu 1/3 des verbrauchten Wassers gar nicht als Schnee auf der Piste landet.

  • Wegen unterbrochener Strasse kein Dorftheater

    Otmar Seiler meldet sich Live aus dem kleinen Urner Bergdorf Bristen, das wegen einem Hangrutsch nur noch zu Fuss erreichbar ist. Darum muss die Theatergruppe, schweren Herzens, ihre traditionelle Theateraufführung absagen.