Kritik an Behörde, Bahnausbau, Abschied vom Aescher

Beiträge

  • Kritik an Behörden in Fall Hefenhofen

    Der Bericht der Untersuchungskommission zum Fall Hefenhofen stellt der Thurgauer Regierung kein gutes Zeugnis aus. Im Fall des Tierquälers Ulrich K. sei sie zu wenig konsequent gewesen. Die Regierung ihrerseits will nun verschiedene Massnahmen umsetzen, damit so etwas nicht mehr möglich ist.

  • Nachrichten

    ZH: ETH Professorin muss gehen BS: Neuer Chefredaktor bei der Basler Zeitung

  • Gemischte Gefühle in Basel

    Der Bundesrat anerkennt zwar den Bedarf einer Basler Durchmesserstrecke, doch den Basler Regierungen fehlt es an Verbindlichkeit. Sie fordern vom Bund 120 Millionen Franken Projektierungsmittel, ansonsten drohe dem sogenannten Basler Herzstück eine Verzögerung. Dafür hat der Bundesrat heute das Projekt der Zug-Anbindung zum Euro-Airport einen Schritt weiter gebracht.

  • Aescher Pächter hört auf

    Das Bergrestaurant Aescher im Alpstein gehört laut "National Geographic" zu den schönsten Orten der Welt. Der Rummel um diesen Ort wurde immer grösser. Die Infrastruktur könne nicht mehr mithalten, sagt der Pächter. Deshalb kündigt das Wirtepaar den Vertrag nach über 30 Jahren in Familenhand. In der letzten Woche vor Saisonschluss drückt die Wehmut durch.