Kritik an Behörden, Schiesserei in St. Margrethen, Juradebatte

Beiträge

  • Carunfall Siders: Behörden reagieren auf Kritik

    Die Walliser Kantonspolizei hat Bilder der Ueberwachungskamera im Tunnel veröffentlicht, die zeigen, wann die unterschiedlichen Rettungskräfte am Unfallort eingetroffen sind. Im März 2012 sind 22 Kinder und sechs Erwachsene aus Belgien in einem Tunnel bei Siders gestorben, als ihr Reisecar in die Tunnelwand prallte. Angehörgie haben die Behörden kritisiert, die Rettungsanfall sei zu langsam abgelaufen.

  • Fachleute rätseln um Skiunfall

    Nach dem tödliche Unfall im Skigebiet Hoch Ybrig, bei dem sich eine Snowboarderin mit ihrem Rucksack am Sessellift verheddert hat und darum den Ausstieg verpasst hat, rätseln die Fachleute noch immer über die Ursache. Nur eines können sie ausschliessen: einen technischen Defekt am Lift. Dieser funktioniere einwandfrei.

  • Nachrichten

    ZH: Spurabbau am Utoquai BE: Brand in Reconvillier BS: Druckerei der Basler Zeitung geschlossen

  • Facebook Unterricht

    Der kantonalzürcherische Datenschützer Bruno Baeriswyl hat an der Kantonsschule Stadelhofen in Zürich eine Klasse über die Tücken von Facebook und anderen sozialen Medien informiert. Vieles wussten die jungen Leute schon - ein paar wichtige Dinge aber nicht.

  • Schiesserei in St. Margrethen

    In St. Margrethen/SG gab es kurz vor der Sendung eine Schiesserei. Die ersten Bilder zeigen Einsatzkräfte in einem Wohnviertel. Mindestens zwei Personen sind schwer verletzt, unsere Korrespondentin Henriette Engbersen ist vor Ort.

  • Einigung in Jura-Frage

    Das Berner Kantonsparlament stellt sich hinter das geplante Prozedere zur Lösung des Jurakonflikts. Nach einer regionalen Abstimmung im Berner Jura sollen auch die bernjurassischen Gemeinden abstimmen dürfen.

  • Ein Altar kehrt zurück

    Ein halbes Jahrhundert lang weilte der Altar von Vissoie in Ausserberg. Nun erhält die ursprüngliche Standortgemeinde ihren Altar inklusive den Schutzheiligen St. Bernhard wieder zurück.