Messerangriff nach Fussballfest, Öffentliche Schule unter Druck

Beiträge

  • Messerangriff nach Fussballfest

    In Heiden AR stirbt bei einer Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe Männer aus dem ehemaligen Jugoslawien ein Mann nach mehreren Messerstichen. Hintergrund dürfte ein vorgängiger Streit zwischen den Söhnen des Opfers und des mutmasslichen Täters sein.

  • Öffentliche Schule unter Druck

    In der Ausserschwyzer Gemeinde Wollerau geht jedes fünfte Primarschulkind in eine Privatschule. Tendenz steigend. Nun gehen die öffentlichen Schulen in die Offensive. Sie veranstalten zum ersten Mal einen gemeinsamen «Tag der offenen Schulen» im ganzen Bezirk Höfe und verlangen Unterstützung von der Regierung.

  • Tochter Simone erinnert sich an Hans Erni

    Die Trauer nach dem Tod des Luzerner Künstlers Hans Erni ist gross. «Schweiz aktuell» besuchte Ernis Tochter, die als Künstlerin sein Lebenswerk weiterführen möchte.

  • Zürcher Taubenzüchter unter Verdacht

    Nachdem die Kantonspolizei Zürich vor einer Woche in Wallisellen zwei vergiftete Wanderfalken gefunden hat, ermittelt sie gemäss eigenen Angaben in alle Richtungen. Im Fokus aber stünden Taubenzüchter, die durch den geschützten und seltenen Raubvogel Schäden erlitten hätten. Doch auch Zürcher Brieftaubenzüchter rätseln, wer hinter der Tat stehen könnte.

  • Eritreischer Priester als Flüchtlingshelfer

    Der katholische Pfarrer Mussie Zerai war Priester in Rom bis er vor drei Jahren in die Schweizer Provinz versetzt wurde - nach Erlinsbach im Kanton Solothurn. Er soll sich hier als Seelsorger um 6500 eritreische und äthiopische Katholiken in der Schweiz kümmern. Der Priester ist aber auch Flüchtlingshelfer und hat schon tausenden Flüchtlingen das Leben gerettet.