Moutier in der Krise, Spesenaffäre GE, gute Honigernte im Tessin

Beiträge

  • Genfer Staatsanwaltschaft untersucht Spesenaffäre

    Die Genfer Staatsanwaltschaft ermittelt wegen der ausufernden Spesen der Genfer Stadtregierung. Nun will diese die Spesen der letzten 10 Jahre publizieren.

  • Grosse Unsicherheit in Moutier

    Niemand weiss, wie es in Moutier BE weitergeht, nachdem der Wechsel der Stadt vom Kanton Bern in den Jura anfangs Woche annulliert wurde. Die beiden zerstrittenen Lager überlegen sich nun neue Strategien.

  • Nachrichten

    BE: Abbau von 200 Stellen bei BLS geplant ZH: Fristlose Entlassung von ERZ-Direktor rechtskräftig

  • Kampagne für günstigen Wohnraum

    Die Wohnbaugenossenschaften in der Nordwestschweiz wollen mit einer Kampagne dazu beitragen, dass günstiger Wohnraum erhalten bleibt. Mehrfamilienhaus-Besitzer sollen dazu animiert werden, ihr Haus an eine Genossenschaft zu verkaufen.

  • Den Bienen geht es besser

    Tessiner Imker stellen einen erstaunlichen Anstieg der Honigernte fest. Die Bienen-Völker sind gesünder, die Ausbildung der Imker sei besser geworden und die Menschen würden mehr Wert auf Biodiversität in ihren Gärten legen. Moderator Mario Torriani trifft in einem Bienenstock in Landquart Bienenexperte Mathias Götti Limacher zum Gespräch.