Neuer Bundesrat, Stromausfall, Schachtalent

Beiträge

  • Guy Parmelin ist neuer Bundesrat

    Die Wahl war deutlich: Bereits im dritten Wahlgang setzte sich der Waadtländer Guy Parmelin gegen seine Konkurrenten durch. Die beiden anderen offiziellen SVP-Kandidaten Thomas Aeschi und Norman Gobbi lagen von Anfang an zurück, Sprengkandidaten hatten keine Chance. Die Westschweiz ist nun mit drei Personen im Bundesrat vertreten. Parmelin versprach jedoch, die anderen Landesteile bei seiner Arbeit nicht zu vergessen.

  • Stolze Familie Parmelin

    Bruder Christophe und die Eltern Jeannine und Richard Parmelin freuen sich über die Wahl ihres Bruders und Sohnes in den Bundesrat. Sie seien «stolz und glücklich». Allerdings schwingt auch Wehmut mit, dass Guy Parmelin von nun an noch weniger auf dem Hof in Bursins VD anzutreffen sein wird. Eine Liveschaltung in sein Wohnort Bursins zu Katharina Locher.

  • Stromausfall in Zürich

    Ein Kurzschluss in einem Stadtzürcher Unterwerk legt mehrere Quartiere ab 08.15 Uhr lahm. Trams fahren nicht, Verkehrsampeln fallen aus und 21'000 Haushaltungen, Geschäfte und Büros bleiben bis zu drei Stunden ohne Strom. Ausgelöst wurde dieser «Blackout» durch einen Isolationsdefekt im Unterwerk Letten.

  • Nachrichten

    SO: Grossfusion geplatzt UR: Landrat für zweite Gotthardröhre

  • Neue Olympia-Träume

    Das Bündner Kantonsparlament hat heute ein Zeichen für eine neue Olympia-Kandidatur Graubündens gesetzt. Der Grosse Rat hat mit deutlicher Mehrheit einen entsprechenden Auftrag an die Regierung überwiesen. Sie soll die Wirtschaft bei der Ausarbeitung einer Kandidatur für olympische Winterspiele 2026 zu unterstützen.

  • Ein junges Schachtalent aus Erlinsbach

    Gohar Tamrazyn ist 11 Jahre alt und spielt sehr gut Schach, in Griechenland hat sie an der WM teilgenommen. Vor drei Jahren ist sie mit ihren Eltern von Armenien nach Erlinsbach AG gezogen. Durch das Talent der Tochter findet die ganze Familie Anschluss in der Gemeinde.