Pilgerhalt auf Neu-Bechburg, Wer schläft wo im Schatten der Burg?

Nach 14 Kilometern per Kutsche und zu Fuss ist es soweit: Die fünfköpfige Pilgergruppe, die zu Fuss durch die Schweiz wandert, erreicht Oensingen SO. Sie macht Rast hinter der Neu-Bechburg auf dem Bauerngut der Familie Dietschi.

Dietschis macht langsam die mittelalterliche Kost zu schaffen. Umso mehr freut sich die Familie über das Mitbringsel der Reisenden: Einen Sack voll Esswaren.

Katharina Locher spricht live mit Pilgern und Mitgliedern der Familie Dietschi und will wissen, was sie vom Aufenthalt erwarten.

Artikel zum Thema