Prozess Fall Adeline, Frauenmanko, Zinedine Zidane in Lausanne

Beiträge

  • Prozessauftakt «Fall Adeline»

    Der mutmassliche Täter im Tötungsdelikt Adeline muss sich vor Gericht in Genf verantworten. Ihm wird vorgeworfen, die Sozialtherapeutin während eines Freigangs im September 2013 ermordet zu haben. Der vorbestrafte Gewaltverbrecher Fabrice A. schien keine Reue zu zeigen, wie SRF-Korrespondentin Alexandra Gubser berichtet.

  • Kampfwahl im Aargau

    Am 23. Oktober wird im Kanton Aargau das neue Parlament und die neue Regierung gewählt. Für die fünf Sitze in der Regierung treten 14 Kandidaten an - 3 davon sind bisherige. Für den Politologen ist das eine gute Entwicklung.

  • Nachrichten

    SZ: 20 Millionen Sparpaket VD: Ursache Zugentgleisung von Daillens geklärt

  • Frauen in die Politik

    Mitte Oktober finden im Wallis Gemeinderatswahlen statt. Derzeit besetzen die Frauen nur knapp 20 Prozent der Gemeindratssitze. Ein krasses Ungleichgewicht, findet das Walliser Amt für Gleichstellung und Familie und unterstützt deshalb die Kandidatinnen in ihrem Wahlkampf.

  • Zinedine Zidane für Waadtländer Nachwuchs

    Eine Auswahl der Waadtländer Fussball-Junioren konnte heute mit Zinedine Zidane trainieren. Der ehemalige Fussballweltmeister und heutige Trainer von Real Madrid stand am frühen Abend eine Stunde für den Nachwuchs im Einsatz. Die Aktion organisiert hat der Waadtländer Verein «Passion Foot». Bekannte Trainer sollen im Kanton Waadt nun immer mal wieder die Fussballjugend fördern.

  • Aufruf zur Spezialsendung «Das Experiment»

    «Schweiz aktuell» sucht einen Wohnblock oder eine Familie mit Eigenheim für ein Experiment zwischen Weihnachten und Neujahr.

    Mehr zum Thema