Prozess um Brandstifter, Asylzentrum in Kirche

Beiträge

  • Prozess Brandstifter St. Ursen-Kathedrale

    Die Staatsanwaltschaft des Kantons Solothurn will einen 66-jährigen Mann verwahren, weil er jegliche Therapie verweigert hat. Es ist der Mann, der im Jahr 2011 in der Solothurner St. Ursen-Kathedrale ein Feuer gelegt hat. Die Folge davon war ein Schaden in Millionenhöhe. Er ist zu mehreren Monaten Gefängnis verurteilt worden. Diese Strafe hat er abgesessen.

  • Uni Zürich hat Christoph Mörgeli unrechtmässig entlassen

    Die Universität Zürich muss Christoph Mörgeli 17 Monatslöhne zahlen. Das Zürcher Verwaltungsgericht entschied, dass ihm 2012 als Leiter des Medizinhistorischen Museums der Uni Zürich unrechtmässig gekündigt wurde.

  • Nachrichten

    AG: Neue Beurteilung im Mordfall Boi ZH: Immobilienbesitzer Peter S. wieder auf freiem Fuss

  • Asylsuchende in Kirche in Winterthur und Sportzentrum in Huttwil

    Die aktuellen Zahlen des Bundes zeigen, dass die Zahl der Asylgesuche im November um rund 20 Prozent auf rund 5700 Gesuche angestiegen ist. Als Unterkünfte dienen inzwischen unter anderem Spitäler und Zivilschutzanlagen und ab Mitte Januar auch eine Kirche: Die Stadt Winterthur ZH mietet die reformierte Kirche Rosenberg in Veltheim für zwei Jahre, um dort vorübergehend Flüchtlinge zu beherbergen. Der Kanton Bern eröffnet im Sportzentrum Huttwil ein Ankunftszentrum für unbegleitete, minderjährige Asylsuchende.

  • Letzte Hilfe in der Not

    Viele Berggemeinden in der Schweiz sind zu arm um mit eigenen Mitteln zum Beispiel die Wasserversorgung zu sanieren oder Schulhäuser zu renovieren. Wenn die Gelder von Bund und Kanton nicht ausreichen springt häufig die «Schweizer Patenschaft für Berggemeinden» ein. Und das seit 75 Jahren.