Schlechtes Zeugnis, tiefere Wasserzinsen, gefragte Schafwolle

Beiträge

  • Spitzel-Affäre: Schlechtes Zeugnis für Basler Polizei

    Im Sommer outete sich ein Mitarbeiter der Basler Polizei als Erdogan-Anhänger und durchforstete Polizei-Datenbanken nach Türkinnen und Türken aus Basel. Ein externer Untersuchungsbericht kritisiert, dass die Polizei-Führung nicht härter auf Abklärungen gegen den Mitarbeiter beharrt hat.

  • Streit um Wasserzinsen

    Der Kanton Graubünden hat keine Freude am bundesrätlichen Vorschlag zur Senkung der Wasserzinsen. Nun könnte gar eine Volksintitiative dagegen lanciert werden.

  • Nachrichten

    ZH: Grundstein für das Polizei- und Justizzentrum ist gelegt / SG: Grösste Bogenbrücke der Schweiz wird eröffnet

  • Einheimisches Gewerbe wirbt mit Gutscheinaktion

    Das Südbündner Puschlav spürt die Grenze zu Italien, die günstigen Preise im nahen Ausland sind zu verlockend. Um den Einkaufstourismus zu vermindern, haben die Gemeinden Poschiavo und Brusio mit einer Rabatt-Aktion für die Bevölkerung reagiert.

  • Das Schaf in der Hauswand

    Schafwolle ist wieder begehrt. Dank neuen Produkten wie Dämmplatten für Hauswände und Dünger für den Garten, wird die Wolle der rund 340'000 Schweizer Schafe wiederverwertet. Bis vor wenigen Jahren wurde ein grosser Teil der Wolle verbrannt. Heute verarbeitet eine Sozialfirma in Amriswil TG rund einen Drittel der Schafwolle.

  • Die Schweiz schwitzt

    Seit Anfang Woche steigen die Temperaturen. Auch heute zeigte das Thermometer in vielen Kanton wieder über 30 Grad an. Mit den Hitzetagen und Tropennächten ist es noch lange nicht vorbei. Erst in der Nacht auf Sonntag verspricht ein Gewitter ein wenig Abkühlung.