Schockierter Fussballverein, Gegen Radikalisierung

Beiträge

  • Fassungslos nach Geständnis

    Im Vierfachmord von Rupperswil wird der geständige Täter weiter einvernommen. Laut Staatsanwaltschaft dauern die Befragungen noch Wochen. Nach der Festnahme des Mannes schockiert die kaltblütige Tat das Umfeld des Täters.

  • Kampf gegen Radikalisierung

    Winterthur kam in der Vergangenheit immer wieder wegen Dschihadreisenden in die Schlagzeilen. Lange äusserte sich die Stadt nicht dazu, wie sie das in Zukunft verhindern möchte. Jetzt schafft der Stadtrat eine Fachstelle für Extremismus- und Gewaltprävention.

  • Nachrichten

    ZH: Protest gegen Uber FR: Rekurs wegen Islamzentrum

  • Zweitgrösste Genfer Partei in der Krise

    Der Gründer des Mouvement Citoyen Genevois, Eric Stauffer, hat die Partei verlassen. Der Grund: Er erkenne «seine Gewinnmaschine» nicht mehr. Die Partei hat dem impulsiven Politiker viel zu verdanken. Politologe Pascal Sciarini glaubt, dass es der Partei einiges abverlangt, ohne Stauffer auszukommen.

  • Stadtteil ohne Seele

    Ein buntes Nachtleben mit Clubs, Bars und Restaurants in den leerstehenden Fabrikhallen und überwucherten Brachen waren charakteristisch für den Stadtteil Zürich-West. Anstelle von Industriecharme dominiert heute ein Paradies aus Stahl, Glas und Beton. Freiräume gibt es kaum noch.