Sprengung nach Felssturz, Protest-Inserat gegen Uni

Beiträge

  • Sprengung nach Steinschlag

    Dieses Jahr musste bereits das zweite Mal am Hang oberhalb der Station Lüen gesprengt werden. Letzten Frühling donnerte ein Felssturz auf die Zugstrecke zwischen Chur und Arosa. Trotz damaliger Sprengung des Hangs, lösten sich im Oktober wieder Steine im Fels. Mit der heutigen Sprengung hoffen die Spezialisten, den Hang für eine längere Zeit gesichert zu haben.

  • Uni Zürich in der Dauerkritik

    Hunderte Wissenschaftler aus dem In- und Ausland protestieren heute in einem Inserat in der NZZ gegen die Zürcher Universität. Die Initianten des Protests müssen sich die Frage gefallen lassen, ob sie damit einen weiteren Imageschaden für die Universität in Kauf nehmen.

  • Nachrichten

    GR: Eröffnung der Verbindungsbahn Arosa und Lenzerheide verschoben GR: Laax wehrt sich vor Bundesgericht gegen das geplante Asylzentrum

  • Der Allesesser

    Ob Fuchs, Dachs oder Katze: Was er schiesst, landet im Kochtopf. Martin Bühlmann (70) ist Jäger, Hobbykoch und Allesesser. Seine Essgewohnheiten schockieren und irritieren. Ein Dokumentarfilm eines Studenten zeigt, dass Martin Bühlmann nicht nur kein Problem, sondern auch gute Gründe dafür hat.

  • Neue Technik für die Tunnel-Reinigung

    Die von einem Genfer Unternehmen in Auftrag gegebene und im freiburgischen Granges angefertige Maschine in ein Unikat. «Octopus» verfügt über 8 Arme und Bürsten, die sich simultan oder einzeln fernsteuern lassen. Damit lassen sich Strassentunnels schneller und sparsamer reinigen. Octopus soll nach Genf auch in anderen Kantonen eingesetzt werden.