Stellenabbau Sonova, Bodenbelastung, Berufs-WM

Beiträge

  • Sonova streicht Stellen in Stäfa

    Der Hörgerätehersteller Sonova streicht 100 Stellen am Hauptsitz im zürcherischen Stäfa. Die Arbeitsplätze werden nach England und China verlagert. So könne man die Produktionskosten senken und die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Ein schwacher Trost für jene Angestellten, die gehen müssen.

  • Kein KESB-Pikettdienst

    Für die Einrichtung eines Pikettdienstes bei der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) braucht es nach Ansicht des Zürcher Kantonsrats keine gesetzliche Grundlage. Er hat am Montag ein dringliches Postulat dazu abgelehnt. Anlass für den Vorstoss war das Familiendrama vom Neujahrstag in Flaach ZH, als eine 27-Jährige ihre beiden Kinder getötet hatte.

  • Tamoil-Raffinerie: Umweltschäden befürchtet

    Noch immer kämpfen Kanton und Gewerkschaften um den Erhalt der Arbeitsplätze der Raffinerie von Tamoil in Collombey VS. Doch je länger je mehr wird klar, dass Tamoil weder verkaufen noch den Betrieb weiter laufen lassen will. Da stellt sich die Frage: Was geschieht mit dem riesigen, kontaminierten Werksgelände?

  • Nachrichten

    ZG: Keine K.O.-Tropfen in der Haarprobe von Jolanda Spiess-Hegglin SO: Bauernhaus in Zuchwil abgebrannt

  • Training für Berufsweltmeisterschaft

    Wer sich an die Berufsweltmeisterschaften im Sommer in São Paolo wagt, muss gegen starke, internationale Konkurrenz antreten. Unter den 1300 jungen Berufsleuten sind auch eine Carrosserie-Lackiererin und ein zukünftiger Sterne-Koch aus der Schweiz.

  • Nachrichten

    ZH: Untersuchungshaft nach Tötungsdelikt in Zürich-Affoltern TG: Schwerverletzter nach Brand in Wohnmobil

  • Stubenfliege als Kunstobjekt

    Die Kunstsammlung der Universität St. Gallen (HSG) ist um ein Werk reicher. Die Stubenfliege Erika der Konzeptkünstler Frank und Patrik Riklin steht symbolisch dafür, wie ein deutscher Insektizid-Hersteller die Nachhaltigkeit entdeckte. Dank Erika schafft das Unternehmen heute Ausgleichsflächen, um Insekten einen Lebensraum zu bieten.