Stellenabbau, Streit unter Katholiken, Ehre für Fasnacht

Beiträge

  • General Electric baut 1400 Stellen ab

    Grund für den Abbau im Kanton Aargau seien unter anderem der rückläufige Markt für thermische Gaskraftwerke, teilt GE heute mit. Betroffen sind die Standorte Baden, Birr und Oberentfelden. Ganz geschlossen würden sie aber nicht. Viele Mitarbeitende sind verunsichert, die Gewerkschaften schockiert.

  • Kahlschlag in Baden

    Der Abbau von General Electric trifft Baden mit 1100 Stellen besonders hart. Baden aber hat Erfahrung: Seit über 30 Jahren gingen im Zentrum der Schweizer Energie-Wirtschaft tausende von Arbeitsplätzen verloren. Diese Erfahrung kann auch ein Vorteil sein.

  • Nachrichten

    ZH: Kantonspolizei schafft neue Interventionsstelle gegen Terror VS: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Wolfsabschuss AG: AZ Medien und NZZ-Mediengruppe fusionieren ihre Regionaltitel

  • Kein Zürcher Geld für Bischof Huonder

    Die Zürcher Synode hat heute entschieden, dass der Churer Bischof Huonder keinen Zugriff auf einen Fonds mit einem Beitrag von 1,2 Millionen Franken bekommt.

  • Basler Fasnacht geehrt

    Es ist die zweite Schweizer Volkstradition nach der Fête des Vignerons in Vevey, die auf die Unesco Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen wird. Es sei vor allem für die Region selbst wichtig, sagt der Obmann des Basler Fasnachts-Comités.