Steuergeschenk, Abgrenzung, Farbparadies

Beiträge

  • Mann auf offener Strasse erschossen

    In der St. Galler Altstadt wurde heute morgen früh ein 42-jähriger Kosovare mit einem Schuss getötet. Das Opfer hatte Arbeitskleider an und hielt sich illegal in der Schweiz auf. Vom Täter fehlt bisher jede Spur.

  • Umstrittenes Steuergeschenk

    Die Luzerner Kantonalbank will ihren Aktionären steuerfreie Dividenden ausschütten. Dem Kanton würden so 4 Millionen Franken entgehen und das ausgerechnet jetzt, nachdem Luzern ein grosses Sparpaket geschnürt hat. Da der Kanton selber Hauptaktionär der Kantonalbank ist wird jetzt Kritik an der Form der Ausschüttung geäussert.

  • Schwierige Abgrenzung für Gefängnisaufseher

    Seit eine Aufseherin im Gefängnis Limmattal ZH einen Insassen befreit hat und mit ihm zusammen nach Italien geflüchtet ist, steht der Beruf des Gefängnisaufsehers im Fokus. Wie nahe dürfen Aufseher und Insasse Kontakt zueinander haben und wo sind die Grenzen? Mario Radice, Aufseher im Untersuchungsgefängnis Zürich, gewährt Einblick in seinen Alltag mit den Gefangenen.

  • Nachrichten

    AG: Unfall mit Lastwagen auf A1 beim Baregg-Tunnel BE: Bieler Regionalgericht spricht Gemeinderat Beat Feurer frei ZH: Zürcher Regierungsrat würde Bistum Zürich unterstützen

  • Mehr Transparenz zu AKW Beznau gefordert

    Greenpeace Schweiz zweifelt daran, ob die AKW-Betreiberin Axpo den Nachweis erbringen kann, dass Beznau 1 sicher ist. Greenpeace kritisiert aber auch die intransparente Informationspolitik. Sie fordert deshalb, zusammen mit 40 Organisationen, dass der Energiekonzern bezüglich Zustand des AKW Beznau mit offenen Karten spielt.

  • Farbenpracht für Abriss-Liegenschaften

    Ein junger Waadtländer Künstler verwandelt mit grossem Einfallsreichtum verlassene Industriebauten in verspielte, farbenprächtige Traumwelten.