Strafverfahren gegen Chauffeur, Bulle im Aufwind, massenhaft Most

Beiträge

  • Strafuntersuchung gegen Bus-Chauffeur

    Nach dem Busbrand vergangene Woche auf der Autobahn bei Pruntrut JU, hat die jurassische Staatsanwalt eine Strafuntersuchung eingeleitet. Hinzu kommen happige Vorwürfe der Passagiere gegen den Chauffeur: Dieser sei trotz Problemen mit dem Car weitergefahren.

  • Bundesgericht gibt Pendlern den Vortritt

    Eigentlich ist es vom Gesetz her klar: Güter- und Personenzüge sind gleichberechtigt. In einer Beschwerde vom Zürcher Verkehrsverbund sagt nun aber das Bundesgericht, dass die Einführung des Halbstundentaktes der S3 Vorrang hat. Dies geht zu Lasten der Güterzüge.

  • Nachrichten

    AG: Geldsegen wegen Steueramnestie SG: Kurzarbeit für 400 Angestellte bei VAT ZH: Rudolf Elmer hat das Bankgeheimnis nicht verletzt

  • Boomtown Bulle FR

    Das Greyerzerland ist gemeinhin bekannt für seinen Käse und seine alpwirtschaftlichen Traditionen. Doch besonders der Hauptort Bulle FR steht auch für eine dynamische Entwicklung. Die Zahl der Arbeitsplätze und die Bevölkerung verzeichnen ein grosses Wachstum. Das weckt bei den Einheimischen Ängste. Sie befürchten den Verlust ihrer traditionellen Werte.

  • «Monster Eichenfässer» für Most

    Anfang Oktober hat die Familie Möhl in Arbon TG ihr grosses Mosterei- und Brennereimuseum eröffnet. Das traditionsreiche Familienunternehmen produziert schon seit Generationen Apfelsaft und Cider-Spezialitäten. Um den Most auch in Zukunft vorzüglich zu lagern, erteilte Möhl einer kleinen Küferei in Küssnacht am Rigi SZ einen Grossauftrag: Acht Mostholzfässer der Superlative zu bauen.