Superpuma-Absturz, Koch-Areal, Olympia-Pläne

Beiträge

  • Superpuma-Absturz auf der Gotthard-Passhöhe

    Ein Grossraumhelikopter der Schweizer Armee touchiert am Mittwochmittag bei der Gotthard-Passhöhe eine Starkstromleitung und stürzt ab. Die beiden Piloten kommen dabei ums leben, der Flughelfer wird schwer verletzt. Live vor Ort Sabine Dahinden.

  • Knatsch um Koch-Areal

    Der Druck auf die Zürcher Stadtregierung und den Polizeivorsteher Richard Wolff erhöht sich: Der Statthalter hat eine Untersuchung gegen das Polizeidepartement angeordnet. Dies, weil sich Lärmklagen wegen des besetzten Koch-Areals in Zürich Albisrieden häufen. Der Polizei wird vorgeworfen, sie greife bei den Besetzern zu wenig durch.

  • Bündner Olympia-Pläne für 2026

    Olympische Winterspiele sollen den Kanton Graubünden wirtschaftlich und gesellschaftlich weiterbringen. Das ist das Ziel der Bündner Regierung, welche die Grossveranstaltung im 2026 in die Schweiz holen will. Es sollen dezentrale und nachhaltige Spiele werden, mit der Stadt Zürich als wichtiger Partnerin. In Zürich reagiert man jedoch zurückhaltend.

  • Gesperrte Wanderwege wegen Bergsturzgefahr

    Beim Aletschgletscher oberhalb der Riederalp bewegt sich derzeit eine ganze Bergflanke. Die ins Rutschen geratene Geländemasse hat ein Volumen von über 200 Millionen Kubikmetern. Sie bewegt sich über 20 Zentimeter pro Tag. Siedlungsgebiete sind nicht gefährdet. Die Gemeinde hat jedoch die Wanderwege in der Region gesperrt.