Tat nachgestellt im Fall Walker, Heimunterricht, Borkenkäfer

Beiträge

  • BAG zeigt See-Spital an

    Es kursieren schwere Vorwürfe gegen das Zürcher See-Spital in Horgen. Ein Neurochirurg, der mittlerweile nicht mehr im Spital arbeitet, habe Behandlungen falsch abgerechnet und in die eigene Kasse gewirtschaftet. Jetzt hat das Bundesamt für Gesundheit reagiert und Strafanzeige eingereicht.

  • Nachgestellte Szene

    Vor dem Prozess gegen den Erstfelder Barbetreiber, der 2010 einen Auftragsmörder auf seine Frau angesetzt haben soll, hat das Berufungsgericht eine aussergewöhnliche Massnahme ergriffen: Forensiker stellten die möglichen Szenarien am Tatort mit echter Munition nach.

  • Nachricht

    GR: Brand zerstört Wohnhaus und Stall in Schiers

  • Mama ist die Lehrerin

    Über 500 Kinder werden schweizweit zuhause unterrichtet – von ihren Eltern. Viele Kantone fordern von Mutter oder Vater für dieses Homeschooling ein Lehrerdiplom und eine Bewilligung, andere Kantone sind liberaler, so zum Beispiel der Kanton Aargau. Ein Hausbesuch im Schulunterricht bei einer Familie in Merenschwand. Strengere Auflagen und Bestimmungen für die Eltern bestehen zum Beispiel im Kanton Zürich. Katharina Locher hat Im Volksschulamt in Zürich nachgefragt.

  • Borkenkäfer im Vormarsch

    Der heisse Sommer hat nicht nur viele Menschen gefreut, nein, auch dem Borkenkäfer war es in diesem Sommer sehr wohl. Er konnte sich fast ungebremst vermehren. Der Schaden ist jetzt gross. Viele Fichten sind befallen und müssen gefällt werden. So im Zürcher Unterland.