Teurere Pfarrhäuser, Urbane Gärten, Beliebte Kreisel

Beiträge

  • Umstrittene Aussagen

    Die Gemeinde Wohlen BE plant ein abendliches Ausgehverbot für Kinder unter 12 Jahren. Ein Auslöser dafür soll ein 10jähriger Junge gewesen sein, der laut Gemeindepräsident Eduard Knecht mitten in der Nacht mit einer Wodkaflasche erwischt wurde. Nun kommen Zweifel an dieser Geschichte auf. Der Polizei ist der Fall nämlich nicht bekannt.

  • Nachrichten

    VS: Polizist aus Sitten unter dringendem Tatverdacht wegen sexuellem Missbrauch AG/SO: Vorwürfe an AKW Gösgen und Leibstadt: Strafverfahren eingeleitet

  • Bauern der Grossstadt

    Schweizer Jungunternehmer haben in Basel einen Pilotversuch gewagt: Auf dem Dach eines Depots für Lokomotiven pflanzen sie Salat und züchten tropische Fische. «Urban Farming» nennt sich diese Idee.

  • Nachrichten

    AG: Flawa hält an Restrukturierung fest, rund 100 Arbeitsplätze gehen verloren ZH: Die Zürcher Bahnhofstrasse wird ab dem 2. April zur Grossbaustelle

  • Saftige Steuererhöhung

    Reformierte Pfarrer im Kanton Zürich zahlen auf einen Schlag höhere Steuern und wehren sich dagegen. Konkret geht es um die Neueinschätzung ihrer Pfarrhäuser. Der Bericht und eine Liveschaltung zu Sabine Dahinden Carell nach Erlenbach im Kanton Zürich.

  • Kreisel-Peter

    149 Verkehrskreisel stehen im Kanton Aargau - der Stolz des abtretenden Baudirektors Peter Beyeler, die meisten sind unter seine Ägide entsanden. Für «Schweiz aktuell» hat der abtretende Regierungsrat eine Kreisel-Tour gemacht und seine drei Favoriten besucht.