Todesstrasse, Felsabbau, Luxuskreuzfahrt

Beiträge

  • Sofortmassnahmen für A8 gefordert

    Nach zwei Unfällen auf der A8 zwischen Sarnen und Alpnachstad wächst in der Region der Druck, die Autostrasse sicherer zu machen. Mehr als 2000 Personen fordern auf Facebook, die bekannte Unfallstrecke müsse endlich entschärft werden. Politiker verlangen Temporeduktionen und eine Mittelleitplanke. Das Bundesamt für Strassen stellt weitere Sicherheitsmassnahmen in Aussicht - bis zur Umsetzung dauert es aber noch.

  • Gefährlicher Felsabbau

    Die Gemeinde Weggis, idyllisch gelegen am Vierwaldstättersee hat für Schlagzeilen gesorgt. Sie liess Einwohner gegen ihren Willen ihre Häuser im Gebiet Horlaui räumen. Zu gefährlich sei es, in diesem Hang zu wohnen. Jetzt lässt die Gemeinde die gefährlichen Felsen abgetragen. Arbeiten am Fels, die höchste Präzision verlangen.

  • Nachrichten

    ZH: Bahnhof Winterthur wird zur Grossbaustelle BE: Münsingen schliesst Station in Psychiatrie-Zentrum

  • Drehscheibe Rheinhafen

    Sie sind der grösste Umschlagplatz der Schweiz, die schweizerischen Rheinhäfen dienen aber gleichzeitig dem Bund auch als Notlager. Ob Getreide, Erdöl oder Medikamente - das und viel mehr wird in Basel für den Fall eines Lieferengpasses gehortet. Moderatorin Catherine Thommen diskutiert mit dem Basler Wirtschaftsdirektor über den Stellenwert der Häfen für die Region und geht der Frage nach, wieso Luxuskreuzfahrten auf dem Rhein so stark boomen.

    Mehr zum Thema