Tödliche Schüsse, Weinqualität im Wallis

Beiträge

  • Tödliche Schüsse

    Heute Morgen kam es in Wilderswil bei Interlaken im Berner Oberland zu einem Tötungsdelikt. Ein Mann erschoss vor einem Haus seine Exfrau und ihren Partner. Anschliessend richtete der Täter sich selbst.

  • Mehr Transparenz in Weinbranche

    Das Image der Walliser Weinbranche hat unter der Giroud-Affäre und anderen Vorfällen gelitten. Jetzt reagiert die Walliser Regierung. Staatsratspräsident Jean-Michel Cina hat heute die Ergebnisse einer internen Arbeitsgruppe präsentiert. Er will den Informationsaustausch zwischen den Kontrollbehörden verbessern und eine zentrale Datenbank schaffen.

  • Nachricht

    SG: Universität St. Gallen plant Ausbau bis 2025

  • Flüchtling macht Maurer-Ausbildung

    13 Flüchtlinge besuchen seit August einen Ausbildungslehrgang im Baugewerbe. Nach Abschluss des Kurses sollen sie eine Lehre oder eine Attestausbildung beginnen können. Die berufliche Integration soll dazu führen, dass weniger Flüchtlinge von der Sozialhilfe abhängig sind.

  • Nachrichten

    BL: Deutschförderung für Basler Kleinkinder zeigt positive Wirkung LU: Im Kanton Luzern wird es mehr Polizisten geben

  • Projekt Tandem

    Im zürcherischen Bülach gibt es eine besondere Tagesbetreuungsstätte. Kinder und Seniorinnen werden gemeinsam betreut und bereichern gegenseitig ihren Alltag.

  • Stadtverschönerung mit Nebeneffekt

    Im Auftrag der Stadt Genf verschönert der Schriftenmaler Michel Favre nach und nach die 1000 Elektroverteilkästen der Stadt. Dank den handgemalten, phantasievollen Kunstwerken haben die Schmierereien und Vandalenakte merklich abgenommen.