Uber unter Druck, letzte Chance für Hotels, Socken für Gardisten

Beiträge

  • Toter Mann aufgefunden

    In Lichtensteig SG hat die Polizei einen Mann tot aufgefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 62-jährige Opfer eines Verbrechens geworden ist.

  • Uber-Fahrdienst unter Druck

    Die Chauffeure des Billig-Fahrdienstes Uber sind laut Suva nicht selbständig tätig sondern Angestellte. Für Uber ein Entscheid mit Folgen - wegen möglicher Forderungen der Sozialversicherungen. Bei der Konkurrenz, den klassischen Taxi-Firmen, wird der Entscheid mit Interesse aufgenommen.

  • Umnutzung von unrentablen Hotels

    Viele Familienbetriebe sind für die heutigen Bedürfnisse zu veraltet und zu klein, als dass sie rentabel betrieben werden könnten. Deshalb finden sich kaum Käufer für solche Hotels – es sei denn, sie können umgenutzt werden. Wie stehen die Chancen für Margrit Frutigers Betrieb im Berner Oberland? Katharina Locher meldet sich live aus dem Gasthaus Zwirgi in Schattenhalb und spricht mit Immobilien-Experte Dominic Zuber über mögliche Umnutzungen.

    Mehr zum Thema

  • Päpstliche Socken aus dem Rheintal

    Zur Vereidigung der Rekruten der Schweizer Garde tragen Wachtmeister und Offiziere der Papstwache die Gala-Uniform. Ihre Socken stammen aus dem St. Galler Rheintal. Der Einmann-Unternehmer belieferte bereits auch ein Kloster, Polizisten oder ein Gefängnis - und nun eben auch den Vatikan.