Umstrittene Asylunterkunft, Strafanzeige gegen Polizisten

Beiträge

  • Asylzentrum für 500 Personen

    In der Stadt Zürich ist ein Bundes-Testzentrum für ein neues, schnelleres Asylverfahren geplant. In Zürich-West sollen in einer Containersiedlung bis zu 500 Asylsuchende untergebracht werden. Die Anwohner reagieren mit gemischten Gefühlen und die städtische SVP will das Projekt mit allen Mitteln verhindern.

  • Trezzinis kämpfen weiter

    Die Eltern der ermordeten Lucie, Roland und Nicole Trezzini legen bei der Beschwerdekammer des Aargauer Obergerichts Rekurs ein. Sie sind nicht einverstanden, dass das Verfahren gegen drei Kantonsangestellte eingestellt wird. Diese hätten die Gefährlichkeit des Täter unterschätzt.

  • Nachrichten

    GR: Olympia 2022: Promotoren versprechen defizitfreie Spiele ZH: Alkohol und Drogen machen immer mehr Rettungseinsätze nötig

  • Strafanzeige gegen Polizisten

    Das eigenmächtige Vorgehen des Informationschefs der Walliser Kantonspolizei wirft hohe Wellen. Nun liegt sogar eine Klage wegen Amtsgeheimnisverletzung gegen Jean-Marie Bornet vor. Schweiz aktuell beleuchtet die Vorgänge rund um die umstrittene Veröffentlichung des Überwachungsvideos. Das Video dokumentiert die Sekunden nach dem Busunglück von Siders im März 2012.

  • Wie geht es Max?

    Ende Dezember 2011 berichtete «Schweiz aktuell» in einer Schwerpunktwoche über die Frauenklinik Basel. Unter anderem auch über den drei Monate zu früh geborenen Max. Mehr als ein Jahr später sehen wir, wie es ihm geht.

  • Seegfrörni - Erinnerungen an ein Spektakel

    Der 1. Februar 1963: Für viele Zürcher ein unvergesslicher Tag. Damals - vor genau 50 Jahren - war der Zürichsee zum letzten Mal vollständig zugefroren und durfte zum Schlittschuhlaufen und Flanieren betreten werden. Zwei ehemalige Spitzensporter erinnern sich. Sie benutzten den zugefrorenen See als Trainingsgelände.