Unerwünschter Bär, Politaffären in Neuenburg

Beiträge

  • Brand in Zernez

    Für die Bevölkerung im Engadiner Ort Zernez begann der Tag mit einem Schrecken. Per Radio erhielten sie die Warnung, zu Hause zu bleiben und Türen und Fenster zu schliessen. Dies, weil es im nahen Kieswerk brannte und sich starker Rauch entwickelte.

  • Politaffären in Neuenburg

    Der Kanton Neuenburg steht vor kantonalen Erneuerungswahlen. Am 14. April werden Regierung und Parlament neu bestellt. Heute hat die Kantonsregierung Bilanz gezogen. Die vier vergangenen Jahre waren menschlich hart und eine Serie von Pannen, Pech und Pleiten. Mehr in Schweiz aktuell.

  • Unerwünschter Bär

    Der «Problembär» M13 wurde diese Woche im Puschlav erschossen. Hätte der Bär in einem Tierpark untergebracht werden können? Die Reportage aus dem Tierpark Goldau zeigt, weshalb die Antwort ein deutliches Nein ist.

  • Niemand will Pfarreirat werden

    In der Freiburger Kirchgemeinde Barberêche-Courtepin treten alle Pfarreiräte per Ende der laufenden Amtszeit zurück. Bis jetzt wurde noch kein Nachfolger gefunden. Dass immer mehr Pfarreien Mühe haben, genügend Freiwiliige für diese Ämter zu finden, hat auch mit dem veränderten Stellenwert der katholischen Kirche zu tun.

  • Meisterwerk erstrahlt in neuem Glanz

    Im Kunsthaus Zürich wird das Gemälde «Ludovic Lepic und seine Töchter» aufwändig restauriert. Kostenpunkt: 60'000 Franken. Das Werk des Impressionisten Edgar Degas gehört der Sammlung Bührle und war 2008 mit drei anderen Bildern geraubt worden.

  • Das Grosse Aufräumen

    Drei Tage stand Basel ganz im Zeichen der Fasnacht. Der Anlass hinterlässt jeweils eine Menge Müll. 94 Tonnen Konfetti und anderen Fasnachtsabfall musste die Stadtreinigung am frühen Morgen von den Basler Strassen fegen.