WM-Fieber, Rockerkrieg, sexistische Werbung

Beiträge

  • Schweizer Fans mussten leiden

    Das WM-Spiel Schweiz gegen Schweden lief von Beginn weg nicht gut für die Schweiz. Die Schweizer Fans mussten viel ertragen. In der zweiten Halbzeit fiel das einzige Tor – für Schweden. Entsprechend geknickt waren die Schweizer, Jubel dafür bei den Schweden. Catherine Thommen begleitete die Fans in einer Public Viewing Zone in Zürich.

  • Rockerkrieg

    Heute standen sechs Männer der «Hells Angels» und anderen Motorradclubs vor Gericht. Sie haben im Juli 2013 an einer Tankstelle in Oftringen AG zwei Mitglieder der Gruppe «Black Jackets» angegriffen und einen davon spitalreif geschlagen. Die Staatsanwaltschaft Aargau will mit den Angeklagten hart ins Gericht gehen!

  • Nachrichten:

    BL: Blitz trifft Haus / GE: Tamedia Streik / ZH: Nachts Tempo 30

  • Neue Karte soll künftig Unwetter-Schäden eindämmen

    Früher drohte bei Regen vor allem Gefahr durch Flüsse, die über die Ufer treten. Mittlerweile gibt es eine neue Gefahr: Der fehlende Oberflächenabfluss, wenn also durch Verbauungen Wasser nicht mehr in den Boden abfliesst. Jetzt zeigt eine Karte, wo das zum Problem wird. Was bringt das der Stadt Zofingen, die 2017 stark betroffen war?

  • Sexistische Werbung

    Die bürgerliche Kantonsregierung in der Waadt will sexistische Werbung auf öffentlichem Gebiet künftig verbieten. Das Verbot soll bereits 2019 in Kraft treten - sofern der Grosse Rat des Kantons Waadt dem Gesetzesvorschlag zustimmt.