Zittern um die Lehrstelle - 6. bis 10. August 2012

Mark, Rüveyda und Pascal: Drei junge Luzerner, die sich den Einstieg in die Berufswelt hart erkämpfen müssen. Mit Drill und Disziplin will ihnen ein Pilotprojekt des Kantons Luzern und der Otto-Ineichen-Stiftung «Speranza» den Eintritt in die Arbeitswelt ermöglichen.

Logo Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Logo Logo SRF

Beiträge

    • Camp statt Schule - 6. August 2012

      Zehn Jugendliche nehmen am Pilotprojekt «Time-out Berufslehrvorbereitung» des Kantons Luzern teil. Es ist die letzte Chance für Rüveyda, Mark und Pascal. Ihr Ziel: Kurz vor Schulabschluss doch noch eine Lehrstelle zu finden. Den ersten Teil des Projekts verbringen die Jugendlichen im Jura. In der abgelegenen Region wandern und übernachten die Jugendlichen in Begleitung von Sonderpädagogen, ganz ohne Ablenkung.

      17 min, aus Schweiz aktuell vom 6.8.2012

    • Rauchverbot im Zeltlager - 7. August 2012

      Die Luzerner Jugendlichen haben die erste Nacht im Jura verbracht. Für viele war es das erste Mal, dass sie in einem Zelt geschlafen haben. Mark hingegen hat bereits aus der Jungwacht Erfahrung und gibt deshalb den Ton an. Ganz zum Ärger der Jugendlichen, gilt beim Erledigen der Aufträge Rauchverbot.

      17 min, aus Schweiz aktuell vom 7.8.2012

    • Verloren im Jura - 8. August 2012

      Es ist die schwierigste Aufgabe, die die Luzerner Jugendlichen im Camp im Jura bewältigen müssen: In Gruppen werden sie an verschiedenen Orten ausgesetzt. Nur mit Hilfe von der Wanderkarte müssen sie zu ihrem Lagerplatz zurückfinden. Der Orientierungssinn der Jugendlichen wird auf eine harte Probe gestellt.

      17 min, aus Schweiz aktuell vom 8.8.2012

    • Arbeiten ja, aber was nur? - 9. August 2012

      Nach dem Camp im Jura, ist nun Internatsalltag in Beromünster angesagt. Hier müssen die Jugendlichen ihre schulischen Mängel angehen und erhalten Lektionen, wie man sich richtig bewirbt. Eine Berufsberaterin will Rüveyda für verschiedene Berufe begeistern, damit sie mehr Chancen bei der Lehrstellensuche hat. Vergebens: Für Rüveyda kommt nur eine Lehre im Detailhandel in Frage. In Schnupperlehren lernen die Jugendlichen unterschiedliche Berufe kennen und sammeln erste Arbeitserfahrung.

      18 min, aus Schweiz aktuell vom 9.8.2012

    • Der Tag der Entscheidung - 10. August 2012

      Zwölf Wochen lang haben die Sonderpädagogen mit ihren Jugendlichen an ihren Schwächen gearbeitet, um sie für die Berufswelt fit zu machen. Am Ende des Pilotprojekts steht eine Mutprobe an: Die Jugendlichen sollen sich aus über 20 Meter Höhe abseilen. Bei Mark sind auch sonst starke Nerven gefragt: Er hat ein Bewerbungsgespräch für eine Lehre in der Gastronomie.

      15 min, aus Schweiz aktuell vom 10.8.2012