Zug in Rinderherde, Fischsterben, viel Geld

Beiträge

  • Bauer erleidet grossen Verlust

    Bei einem Zusammenstoss mit einem Regionalzug im glarnerischen Niederurnen kommen 8 Rinder zu Tode. Die Rinder weideten auf einer Wiese neben der Zuglinie und sprangen aus unbekannten Gründen auf die Gleise. Ihr Besitzer, ein Viehzüchter, erleidet einen grossen Verlust.

  • Disziplinarverfahren eingeleitet

    Letzte Woche hat die Walliser Regierung ein Disziplinarverfahren gegen den Leiter der Dienststelle für Unterrichtswesen, Jean-Marie Cleusix, eingeleitet. Heute hat sich das Kantonsparlament mit der Steueraffäre befasst. Mit Ausnahme der SVP forderten alle Parteien, dass der Dienstchef bis zum Abschluss der Untersuchung suspendiert wird.

  • Nachrichten

    SZ/UR: Umweltorganisationen bekämpfen Axen-Projekt mit Einsprache TI: Pegel des Lago Maggiore um 15cm gesunken

  • Fische verschwinden - Experten rätseln

    Die Birs ist ein fischreiches Gewässer. Hunderte Forellen leben normalerweise auch in der Region um Roches BE, nördlich von Moutier. Doch seit ein paar Monaten gibt es auf einem Abschnitt von 2 Kilometern kaum noch einen Fisch. Tausende Tiere sind verschwunden. Fischer und Behörden stehen vor einem Rätsel.

  • Nachricht

    NE: 2 Schuldsprüche in Prozess zum Konkurs des FC Neuchâtel Xamax

  • Viel Gold & Geld

    Das Stapferhaus in Lenzburg zeigt seine neuste Themenausstellung unter dem Titel «Geld - jenseits von Gut und Böse». Besucher sollen dabei selber herausfinden, welchem Geldtyp sie angehören. Schweiz aktuell besucht diese Ausstellung mit jemandem, der beinahe ohne Geld in der Schweiz lebt.