Zugsunglück Neuhausen, Hartes Pflaster Zürich, Bischof Markus

Beiträge

  • Eisenbahnunglück in Neuhausen beim Rheinfall

    In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Neuhausen prallen frühmorgens zwei Züge aufeinander. 17 der rund 300 Passagieren werden verletzt. Die Unfallursache wird jetzt ermittelt. Die Bergung der kaputten Züge dauert an.

  • Magnet für Arbeitssuchende

    Europa steckt in der Krise. Viele EU-Bürger sind ohne Job in ihrer Heimat suchen ihr Glück dank der Personenfreizügigkeit in Zürich, dem Wirtschaftsmotor der Schweiz. Doch hier werden schlecht qualifizierte Arbeitssuchende rasch desillusioniert. Sie landen ohne Geld und Wohnung auf dem Boden der harten Realität. Und die städtischen Sozialeinrichtungen bieten diesen Menschen nur beschränkt Hilfe an. Deshalb suchen sie zum Beispiel in der privaten Drogenanlaufstelle «Chrischtehüsli» Unterstützung. «Schweiz aktuell» hat dort auch Nino aus Spanien getroffen.

  • Nachricht

    BS: Erneute Vorwürfe gegen Messebaustelle

  • Jahresvorschau Schweiz

    Ausblick 2013 heute: Kantone Aargau und Graubünden und die Ostschweiz

  • Junger Kanzler als rechte Hand von Bischof Markus

    Der St. Galler Bischof Markus Büchel ist seit Anfang Jahr der neue Präsident der Schweizer Bischofskonferenz. Wegen seiner liberalen Art gilt Büchel als Hoffnungsträger für weniger konservative Katholiken. Seine Offenheit zeigte sich auch in einem wichtigen Personalentscheid. Als Kanzler setzte Bischof Markus im November den erst 33-jährigen Claudius Luterbacher ein. Der junge Luterbacher steht für den Wandel in der katholischen Kirche.