Zwillingsmord, Abt Werlen tritt zurück, Traktorfahrkurs

Beiträge

  • Fall Zwillingsmord von Horgen

    Vor dem Bezirksgericht Horgen haben heute Staatsanwalt und Verteidiger ihre Plädoyers zur Angeklagten im Fall des Zwillingsmords gehalten. Der Staatsanwalt fordert eine lebenslange Freiheitsstrafe und eine ambulante Therapie, der Verteidiger möchte eine stationäre Therapie.

  • Renitente Asylbewerber im Kanton Genf

    Wohin mit den Asylbewerbern, vor allem: wohin mit den renitenten? An dieser Frage beisst sich der Bund momentan die Zähne aus. Jetzt bietet der Kanton Genf Hand: der Genfer Sicherheitsdirektor hat sich dafür ausgesprochen, in Genf ein entsprechendes Spezial-Zentrum einzurichten – unter gewissen Bedingungen.

  • Strafverfahren eingestellt

    Im Fall des Tötungsdelikts am Au-pair Mädchen Lucie wird das Strafverfahren gegen drei Personen der Aargauer Justiz eingestellt. Die Beschuldigten haben sich laut dem ausserordentlichen Staatsanwalt nicht pflichtwidrig verhalten.

  • Abt tritt ab

    Auf Ende dieses Jahres tritt Martin Werlen als Abt des Klosters Einsiedeln zurück. Im Schwyzer Klosterdorf herrscht grosse Überraschung.

  • Nachrichten

    ZH: ABB baut Stellen ab

  • 14Jährige schreibt erfolgreich Fantasy-Roman

    Die Helden der Harry Potter Romane haben die 14 jährige Waadtländer Schülerin Méllissa Poullien vor zwei Jahren zu einem eigenen Fantasy-Roman inspiriert. Hartnäckig hat sie selbst nach einem Verlag gesucht - und gefunden. Der Fantasy-Roman der Jungautorin ist nun in den Buchhandlungen, sie arbeitet bereits an einer Fortsetzung.

  • Landfrauen lernen Traktor fahren

    Immer mehr Bäuerinnen müssen bei Traktorfahrten ans Lenkrad. Sie haben aber weniger Uebung als die Männer. Um zu verhindern, dass die Zahl der Unfälle steigt, bietet die Beratungsstelle zur Unfallverhütung in der Landwirtschaft BUL jetzt spezielle Fahrkurse für Landfrauen an. Zum Beispiel in Roggwil BE.