Amateur Teens - TV-Premiere

Video ««Amateur Teens» - die TV-Premiere» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Eine Gruppe 14-jähriger ganz normaler Teenager mit ihren Sehnsüchten nach Liebe und Akzeptanz wird schleichend beeinflusst von der übersexualisierten Welt des Internets. Die Wahrnehmung der Jugendlichen von Liebe und Sex verzerrt sich immer mehr, bis es zu einer Katastrophe kommt.

Sie sind lebenshungrig, unsicher, voller Sehnsüchte und Ängste. Der Alltag der 14-jährigen Mädchen und Jungen einer Zürcher Sekundarschule ist geprägt von den Ansprüchen ihrer Umwelt, sowie den Einflüssen der sozialen Netzwerke im Internet. Selim ist in Sabrina verliebt. Er weiss aber nicht so recht, wie er sich ihr annähern soll, er hat noch nie mit einem Mädchen geschlafen. Seine Freunde Adi und Jan drängen ihn, es endlich einmal zu tun, damit er seinen Jungfrau-Status loswird. Selim leidet in Wahrheit unter dem Gruppendruck, er möchte es eigentlich langsam angehen. Sabrina fühlt sich von Selim angezogen, fürchtet aber uncool zu sein, wenn sie sich auf einen gleichaltrigen Jungen einlässt. Ihre beste Freundin Milena hält nichts von den Bubis an der Schule. Sie findet es spannender, auf Dating-Sites bei erfahreneren Typen Aufmerksamkeit zu erregen. Lara ist vom Land in die Stadt gezogen und neu an der Schule. Sie bemüht sich um Anschluss, doch weil die anderen Mädchen ihren Style bieder finden, wird sie bald von allen gemobbt. Lara entdeckt, dass Jan in ihrer Siedlung wohnt und erweckt seine Neugier, indem sie ihn zu einer Mutprobe herausfordert. Jan ist zwar fasziniert von Lara, bleibt aber aufgrund ihres schlechten Images zögerlich. Adi, der sich vor seinen Freunden als erfahrener Macker aufspielt, würde gerne mit Milena schlafen, doch seine Anmache scheitert kläglich. Inspiriert von den Clips auf Porno-Websites, beschliesst er mit Jan, sich in einem Sex-Club abzureagieren. Selim will nicht mitkommen, er hat ein Date mit Sabrina und plant, sie zu verführen. Sowohl Selim, wie auch Adi und Jan scheitern in ihren Vorhaben. Frustriert treffen sie sich bei Adi, um ein Fussballspiel zu schauen. Jan lädt Lara ein, mitzukommen - für die Aussenseiterin eine willkommene Gelegenheit, endlich Anschluss zu finden. Doch die euphorische Party-Stimmung schlägt um. Der Abend endet fatal.

Eine SRF-Kinokoproduktion von 2015. Regie Niklaus Hilber. Drehbuch Niklaus Hilber und Patrick Tönz.