Das liebevolle «i» am Ende von Familiennamen

«i» am Ende eines Familiennamens kann verschiedene Ursachen haben. Entweder ist es die Koseform eines Vornamens wie Bläsi von Blasius oder Jenny von Johannes. Gängig waren auch Koseformen von Berufsnamen wie Störi von Storer oder Zwicky von Zwicker.

Jemand schreibt mit weisser Kreide die Namen «Trümpi, Zwicky, Störi, Tschudi» an die Wandtafel.
Bildlegende: Symbolbild. colourbox

Auch die Eigenschaft einer Person führte häufig zu einem Kosenamen mit der Endung «i». Der erste Trümpi war vermutlich ein langsamer Mensch, der kleine Schritte machte oder Tschudi einer mit Strubelhaaren.

Moderation: Bea Schenk, Redaktion: Markus Gasser