Die ersten Amherds wohnten auf fruchtbarem Erdreich

Die neue Bundesrätin Viola Amherd (CVP) kommt aus dem Wallis. Amherd ist denn auch ein Walliser Familienname, der seit dem Spätmittelalter belegt ist. Bürgerorte der Amherds sind Glis, Mund, Naters, Termen und Zwischbergen. Der Familienname geht zurück auf den Namen der Alp «Härd».

Porträt eine Frau mit kurzen Haaren.
Bildlegende: Viola Amherd, neue Bundesrätin. Keystone

Der Flurname «Härd» bezeichnet eine Stelle, wo es gutes, fruchtbares Erdreich mit Humus gibt.

Moderation: Leonard, Redaktion: Hans-Peter Schifferle