«Einmal» in verschiedenen Variationen

Bei «emel» oder «ömu» erkennt man die wörtliche Bedeutung «einmal» kaum mehr. Es wurde über die Jahre mehrfach gekürzt und abgeschliffen. Am liebsten benutzt man das Wort, um etwas zu verstärken. Es hat aber noch mehr Bedeutungen.

Schreibtafel mit dem Wort ömu.
Bildlegende: Das berndeutsche Ort «ömu» ist im Schweizerischen Idiotikon nicht zu finden. colourbox/SRF

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Christian Schmutz