Etwas hineinsetzen

Vor hundert Jahren hatte das Wort «inepflüümle» noch eine ganz andere Bedeutung als heute. Im Idiotikon von 1905 ist «pflümle» mit «fallen» beschrieben. Der Ausdruck kam nur in Basel vor. Der Begriff hat sich von Basel in die ganze Schweiz verbreitet. «Inepflüümle» ist allen ein Begriff. 

Eine Kiste mit Pflaumen.
Bildlegende: Wahrscheinlich kann man den Begriff «inepflüümle» auf die Pflaume zurück führen. colourbox

Moderation: Bea Schenk, Redaktion: Christian Schmutz