Etwas zusammenschnüren

Wenn jemand sagt, dass ihn etwas «iireitlet» beudeutet das, dass ihn etwas einschnürt und eingengt. Im Idiotikon steht zur Tätigkeit «reitle» folgendes: «Das Zudrehn des Strickes, mit dem man auf dem Wagen etwas festbindet, geschieht durch den Reitel, einen zähen hölzernen Benggel oder Hebel.»

Schreibtafel mit dem Ausdruck «iireitle».
Bildlegende: «Reitle» bedeutet etwas zusammenschnüren, zusammenbinden, festbinden. colourbox/SRF

Das Verb «reitle» gibt es im ganzen deutschen Sprachraum in verschiedenen Formen, zum Beispiel «riitle», «raatle», «reideln» oder «wreudeln». Es bedeutet überall dasselbe, nämlich etwas zusammenschnüren.

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: André Perler