«Hootsch»

Jemand, der nicht korrekt gekleidet ist, kann von Bern bis Sankt Gallen mit «Hootsch» bezeichnet werden. Der Ausdruck beinhält alles von dreckigen Kleidern bis hin zu Hemdkragen, die im Pullover stecken. Hinzu kommt noch ein liederlicher Lebenswandel. Auch die «Hootschgufe» ist damit verwandt.

Hand schreibt mit Kreide auf Schultafel.
Bildlegende: Symbolbild. Colourbox/Collage

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Markus Gasser