«Lioba»

«Loobe» ist ein anderes Wort für Kuh. Der Ausdruck ist verwandt mit dem welsch-friburgische Liboa. 

Eine Kuh auf dem Berg frisst Gras.
Bildlegende: «Loobe» und «Liooba» sind höchstwahrscheinlich Erweiterungen des Lockrufes «Loo, loo, loo!» colourbox

Den sogenannten «Chuereigen» gibt es mindestens seit dem 16. Jahrhundert. Damit rief man mit Alphorn und Gesang die Kühe auf der Alp zurück in den Stall. Im Greyerzer Patois rief man «Lyôba, lyôba, por aryâ», was auf Detsch «Chueli, Chueli chämet mer naa!» heisst.

Später im 19. Jahrhundert wurde der Ruf in Liedern wiedergefunden.

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Christian Schmutz