Maiensäss, Vorsäss, Langsifahrt

In der Schweiz gibt es verschiedene Wörter für die Zwischenstufe von Tal und Alp, wo die Bergbauern im Frühsommer und Frühherbst weilen.

Ein saniertes Maiensaess auf Balnettis oberhalb Calfreisen im buendnerischen Schanfigg.
Bildlegende: Die traditionellen Bergbauern lebten im Frühsommer auf einem Maiensäss. Keystone

Am bekanntesten ist wohl der Ausdruck Maiensäss. Es bedeutet wörtlich Maiensitz. Damit ist der Wohnsitz gemeint, wo die Älpler im Mai hingehen, bevor sie auf die Alp ziehen. Säss ist eine ebene Stelle im Gebirge mit Alphütten. Der Ausdruck Maiensäss wird am häufigsten in der Ostschweiz und im Graubünden gebraucht. 

Vorsäss sägt man eher in der Innerschweiz und in der Region Bern. Das Wort vor könnte zeitlich gemeint sein, aber eventuell ist es auch räumlich gemeint.

Langsifahrt sagt man Vals. Wörtlich ist das die Frühlingsfahrt.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Markus Gasser