«rumpusurrig» oder «rumpelsurrig»

  • Mittwoch, 23. November 2016, 11:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 23. November 2016, 11:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

«rumpusurrig» bedeutet «brummig, mürrisch, unwirsch». Ursprünglich habe man vermutlich nur «surrig» gesagt, erklärt Mundart-Redaktor André Perler. Das lautmalerische Verb surren beschreibt das Geräusch fliegender Insekten oder ähnliche Geräusche wie die eines Spinnrades oder Kreisels.

Ein Knabe und ein Mädchen mit trotzigen Gesichtern.
Bildlegende: Symbolbild. Colourbox

Das Adjektiv «surrig» untermalt die brummigen Töne, die mürrische Menschen von sich geben. «rumpel» dient als Verstärkung und verweist auf das Poltern und Donnern «rumpelsurriger» Menschen.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: André Perler